Staaten ertrinken in den Schulden

Der Ottonormalverbraucher fragt sich in der heutigen Zeit immer mehr, wer ist eigentlich schuld an diesem Dilemma? Böse Banken? Böse Ratingagenturen? Böses weltweit verzahntes Finanzsystem? Ich las heute zu diesem Thema einen Artikel im Ticker von Telepolis. Dieser bring es meiner Meinung nach auf den Punkt. Vor allem die Situation in Deutschland finde ich auch haaresträubend. Warum müssen wir 2012 mehr Schulden aufnehmen als 2011? Unserer Wirtschaft geht es blendend. Liebe Politiker oder besser lieber Herr Schäuble, bitte teilen Sie doch mal Ihren Bürgern und besser Wählern mit, warum unsere Steuern nicht mehr ausreichen, um Ihre Kosten zu decken? Mir kommt das immer so vor als ob ich zusätzlich zu meinem Hauskredit jedes Jahr weitere Kredite für das Inventar aufnehmen würde. Bei so einer mathematischen Rechnung lernt man doch bereits in der Schule, dass es so nicht allzu lange weitergehen kann. Fakt ist aber auch, überschuldeten Ländern irgendwann die Kredite zu verweigern. Gläubigern sollte das eigentlich auch klar sein, dass sie dieses Geld nie wieder sehen.
Wo ist aber nun der Haken der Sache? Der Haken ist das Machtspiel in der Politik sowie unser Wahlverhalten. Oder würdest du eine Partei wählen die schonungslos sagt was Sache ist und dir sagt, kommendes Jahr müssen wir sparen?