Apples WWDC Comedy Club

Heute war es wieder soweit. Alle Applejünger liefen in die Kirche zum Gottesdienst. Zum ersten Mal erlebte ich live per Newsticker die Gebete des weltgrößten Unternehmens. Was soll ich sagen, ich bin platt.
Zitat aus IT Crowd: „This, Jane, is the Internet“ …
Ohne Witz so kam mir die Session irgendwie vor. Bei vielen Neuerungen, die Apple da präsentierte, fragte ich mich, welche Drogen bei denen in der Marketingabteilung verteilt wurden. Um nur mal ein paar Beispiele etwas übertrieben zu formulieren:

  • Siri funktioniert nun auch freihändig im Auto. 🙂
  • Asymmetrische angeordnete Lüfter sind leiser als symmetrisch angeordnete Lüfter. AHA.
  • Endlich können Tweets im Sekundentakt diktiert werden.
  • WTF ist ein Power Nap? Ganz einfach, Apple erfindet den ersten Rechner und OS, dass im Schlaf arbeiten kann…Ich bzw. Niko hatten schon befürchtet, Apple hätte den Powerknopf am MacBook entfernt und man müsste zukünftig den Hardreset per Akkuausbau durchführen.
  • Endlich nach vier iOS Versionen kann es einen DND Modus … nie wieder Nachts SMS lesen müssen müssen.
  • Direkte Facebook Integration ins EiFön – Noch schneller veröffentlichen wo es schmeckt und man sich auf der Toilette hinterher gut erleichtern kann.
  • Eingehende Anrufe können endlich mit einer Textnachricht ala „Wie können Sie es wagen mich während dieser wichtigen Präsentation vom EiFön auf den Beamer zu unterbrechen?“ beantwortet werden.
  • Die neue Passbook App: Endlich kann ich auch mal alle Eintrittskarten gleichzeitig verlieren. 🙂
  • Zum Abschluss sei noch die Verbannung von Google Maps erwähnt. Ich kann nur per Siri direkt nach dem Weg fragen: „Bring mich auf dem kürzesten Weg zu der Blondine an der gegenüberliegenden Ecke der Kreuzung ohne dabei überfahren zu werden.“