Transalp Dolomiten – Etappe 2

Die zweite Etappe führte von Mühlbach zur Pederü Hütte, welche in einem wunderschönen Tal vor der Fanesalm gelegen ist.

Auf dieser Etappe durfte ich zum ersten Mal mein Regenequipment testen. Damit meine ich nicht nur die Regenjacke. Es ging zunächst bei Regen eine Straße bergauf in Richtung St. Vigil. Dort kehrten wir in einem unglaublich urigen Restaurant ein und trockneten gleichzeitig noch unsere Klamotten. Ich aß dort ein unglaublich leckeres Feigenbrot sowie eine Suppe, die mir ewig in Erinnerung bleiben wird. Der wahnsinnig genial Trail bergauf zur Pederü Hütte verschaffte mir ein unglaublich einmaliges Landschaftserlebnis. Die Berge der Dolomiten sind einfach wunderschön. Der Trail bestehend aus nassen Wurzeln, Nadelboden und einem Bach bleibt für mich auch unvergesslich. Er gestaltete sich fahrtechnisch durchaus anspruchsvoll. Die Aktion aller Teilnehmer mit dem Rad durch den Bach zu fahren, war für uns alle auch noch eine recht witzige Aktion.

Die Pederü Hütte liegt unglaublich schön von Bergen umgeben quasi in einer kleinen Sackgasse. Man kommt an und fragt sich: Wo geht es hier dennweiter? Da hoch? Oh ja. Damit war für den Tag alles geklärt. Genächtig wurde dieses eine Mal in einem Dreibettzimmer und nicht wie zuvor und danach immer im EZ.

volle Distanz: 47.07 km
Gesamtanstieg: 1541 m
Gesamtzeit: 06:46:59