Muss ich mir Sorgen über meinen Arbeitgeber machen?

Das Blog der Zeitschrift Computerwoche packt derzeit wieder sein Orakel aus. Dieses Mal mutmaßt der Journalist Robert Cringely auf seiner Webseite über Massenentlassungen bei der IBM in den USA. Ich bin schon sehr gespannt darüber, wie sich das ganze entwickeln wird. Aus eigener Erfahrung kann ich schon jetzt behaupten, daß am Ende wie so oft die Qualität der Ergebnisse ausgelagerten Sparten darunter leiden wird. Zuerst lagerten die Firmen ihre Produktion in Länder mit geringeren Kosten aus. Das Ende vom Lied waren Geräte deren Haltbarkeit im Schnitt unter aller Sau sind. Nun wird das "geistige Potential" der Services in der IT Branche verschoben. Mal sehen wozu das führt. Ich freue mich schon, wenn es dann später einmal in der IT einer Großbank ordentlich gekracht hat und die Räder still stehen.
Tatsache ist, daß die Unternehmen vor der Auslagerung meist profitabel waren. Durch intelligente Umstrukturierungen hätte so manches noch verbessert werden können. Stattdessen versucht das Management vieler Dienstleister alle Jahre neue "Buzzwords" zu erfinden oder den Vertrieb neu zu organisieren.