Nicht nur das Öl wird knapp

Vor kurzem las ich das Buch „Blaues Gold„. Darin wird sher gut beschrieben, wie knapp die Wasserressourcen unseres Planeten geworden sind. In meinen Augen stellt die Austrockung der Erde ein viel größeres Problem dar als das Schwinden der Ölvorräte. Schliesslich lernten wir alle schon in der Schule, daß das Leben, also auch wir, im Wasser entstanden ist.
Nun schreibt heute heute die Technology Review in einem Artikel, daß „demnächst“ (innerhalb eines Jahrzehntes) eine australische Millionenmetropole ihren Wasservorrat aufgebraucht haben wird, da ein Wasserresservoir durch den Klimawandel nicht mehr aufgefüllt wird.

Ich bin gespannt, wann wir Menschen anfangen zu handeln. Selbst wir hier in Deutschland spüren ja auch immer mehr den Klimawandel. Oder schwitzt etwa jemand von euch derzeit nicht, wenn er das Haus (vielleicht mit Klimananlage, die auch zur globalen Erwärmung beiträgt) verläßt. Ich für meinen Teil kann auf dieses Wetter verzichten.