Resignierte Ebayuser

Auf der Seite vom Spiegel beschreibt ein Author seinen Abschied von der bekannten und konkurrenzlosen Auktionsplattform im Internet. Ich kann eine Menge seiner Argumente durchaus nachvollziehen. Schnäppchen sieht man dort schon lange nicht mehr. Gerade wenn es um elektronische Geräten geht, wundert es mich immer wieder, warum manche Leute dort bereit sind mehr zu bezahlen als bei einem Onlinehändler. Das ist für mich unter anderem auch ein Grund bei ebay nach solcher Ware gar nicht erst auf dieser Plattform zu suchen. Ich selbst kaufe bei ebay nur noch Sachen, wenn sich die Ware in der Nähe meines Wohnortes befindet und zur Abholung bereitsteht.

Mir irritiert es, daß man neuerdings Links zum Hersteller nicht gezielt löschen kann. Die Technik ist ja durchaus vorhanden. Stattdessen wird gleich die ganze Auktion gelöscht. 🙁

Verkaufen von Ware rentiert sich kaum noch, da die Gebühren verdammt happig geworden sind. Bei Such&Find habe ich durchaus schon mehr Erfolg gehabt, etwas erfolgreicher zu verkaufen und Käufern eine Freude gemacht.