Nokia E65 – Kaufversuch

Die Vertragsverlängerung meiner Frau steht an. Da ich ihr damals ihr jetziges Mobiltelefon bar bezahlt hatte, durfte ich mir ein Gerät heraussuchen. Ich liebäugel ja immer noch mit dem Kauf eines Nokia E65. Gestern ging Heike in den vodafone Shop nach Brusal. Sie erkundigte sich dort nach den Preise für diverse Geräte für den Fall, daß sie ihren Vertrag um weitere zwei Jahre verlängern würde. Die Preise, die ihr der Mitarbeiter aus dem Shop sagte, lassen mich folgenden Satz sagen: „Geht’s noch?“. Jetzt weiß ich auch, warum die meisten der Nokia E65 Auktionen bei Ebay aus O2 Verlängerungen stammen. Dort kostet es nämlich im günstigsten Fall nur 10 €. Bei vodafone ist man jedoch der Meinung 240 € dafür verlangen zu können. Mit einem Branding von vodafone würde ich das Gerät nicht einmal für 100 € kaufen. Bei 50 € hätte ich mir noch überlegt das Gerät dort zu kaufen, aber dieser Preis ist einfach nur frech. Es ist mir schon klar, daß kein Mobilfunkanbieter gezwungen ist die Mobilfunggeräte zu subvensionieren. Aber für diesen Preis kann man sich das Gerät wahrlich ebay kaufen. Dort erzielt das Nokia E65 derteit Preise von 280 – 350 €. Das stellt sich schon die Frage, wozu knebeln lassen, wenn man das Gerät für fast den gleichen Preis ohne Bindung bekommt. Ok ich weiß, 100 € Differenz sind nicht ohne. Aber bei einem Vertrag mit einer monatlichen Grundgebühr von 10 € verdient der Provider zusätzlich an dem Kunden weitere 240 € am Kunden. Summa summarum kostet so ein Nokia E65 470 €. Der UVP von Nokia liegt derzeit bei 440 €. Nun stellt sich mir die Frage wie es mein Mobilfunkprovider O2 in dem Falle macht, wo das Gerät mit dem günstigsten Tarif ca. 150 € kostet.

So wie es nun aussieht wirk Heike ein anderes Gerät kaufen, daß sie dann verkaufen wird. Bis das alles über die Bühne ist, dürfte das E65 noch weiter im Preis gefallen sein.