Kann mir mal einer erklären?

Kann mir mal einer erklären, warum es mir so leicht fällt einemn Kilometer zu schwimmen anstatt zu laufen? Während ich gestern Abend mal wieder meinen Kilometer im Schwimmbecken der Schwimmhalle Waghäusel, welche übrigens sehr schön ist, abspulte, kam mir genau dieser Gedanke in den Sinn. Beim Joggen geht mir meist schon nach dem besagten Kilometer die Puste aus und ich muss zwischendurch gehen. Schwimmen jedoch kann ich so gut wie ewig und das wo ich nicht von mir gerade behaupten kann eine Wasserratte zu sein. Irgendwie komisch, oder?

4 Kommentare


  1. //

    Durch euren Umzug vielleicht mehr die Arme trainiert als die Beine?

    😀


  2. //

    Kollegin hat unterm Schreibtisch so ein kleines Strampelrad zu stehen.
    dann strampelt sie abends immer so 1-2Stunden während sie arbeitet.


  3. //

    Vielleicht im FItnesscenter eher mal die unteren Partien trainieren als nur den Oberkörper? :p

    lg Lena


    1. //

      Ich glaube mit joggen, Inliner, Yoga und MTB fahren tue ich genug für die unteren Partien. 🙂

Comments are closed.